Philosophie



bergsportschule grischa

Auch wenn sich die Erde in gewissem Sinne immer schneller dreht, Zeit zur Mangelware wird und sich die schlechten News im Stundentakt ablösen: Es gibt sie noch. Die Orte, an denen man ab- und untertauchen kann! Sei es auf einer Skitour in den Bündner Bergen, beim Klettern an einem Granitzahn im Bergell, im Pulverschnee der Lenzerheide, beim Wandern im Park Beverin ...

Die Philosophie und Einstellung unserer Bergsportschule ist, eine Balance zwischen Nutzen und Schützen zusammen mit unseren Gästen zu wählen. Wir Bergführer wollen mit dir versteckte Gebiete insbesondere in Graubünden entdecken, uns Herausforderungen stellen und schlussendlich zufrieden und gesund von den geführten Tour nach Hause kommen.

Wir bewegen uns als Gäste in einer intakten Natur, respektieren ihre Gesetze und Eigenheiten dürfen dafür viele schöne Eindrücke erfahren und erleben.

Aufgewachsen in den Bergen Graubündens zwischen Flims / Laax und dem Avers sind wir tief verwurzelt in der Region Graubünden. Eine Region, die eine immense Vielfalt an Touren und Kursen bietet. Freeriden auf der Lenzerheide? Schneeschuhtouren am Schamserberg? Eiskletterkurs im Avers? Oder doch lieber einsame Skitour zum Rheinwaldhorn?

Ach ja, und da gibt es ja noch den Sommer: Kommst du mit auf den Ringelspitz, oder zum Klettern nach Vals? Oder besuchst du doch lieber einen Hochtourenkurs rund um die Keschhütte?

Komm mit uns und tauch ein! In eine Urlandschaft und Wunderwelt. In diesem Sinne freuen wir uns Euch als Bergführer in Graubünden und den Alpen begleiten zu dürfen.